terra
 
 
 
 
 
 
 
  
Nahe Schwerin

Sozusagen auf wandernder Scholle befand sich unsere Pferdezucht. Gestüt Wörme in Niedersachsen, Gestüt Barniner See in Mecklenburg waren Stationen bis im Jahre 1994 der endgültige Verbleib in Crivitz/Mecklenburg durch die Gründung des Gestüts mit dem symbolträchtigen Namen "Terra Nova" gelang. Der Betrieb liegt rund 15 Kilometer östlich der Landeshauptstadt Schwerin in einer reizvollen, weitläufigen und seenreichen Landschaft.

Die Stutenherde der Rassen Trakehner und Deutsches Reitpferd ist durch unseren unvergessenen Hauptvererber Marduc geprägt, der neben Schönheit höchste Rittigkeit mit überragenden Grundgangarten in der Herde verankert hat. Unser erklärtes Zuchtziel sind eben diese Eigenschaften: Ein charakterlich einwandfreies und nervenstarkes, von jedermann zu händelndes Pferd mit guten Bewegungen.

Ein weiteres Anliegen spiegelt sich in den Pedigrees unserer Mutterstuten wieder: Der Erhalt und die Verbreitung selten gewordener Linien als lebendes ostpreußisches Kulturgut.

Zu den Gründerstuten unserer Zucht gehört
die hochprämierte Elitestute Lajana v. Mahon-Maharadscha-Hansakapitän, die mit drei Töchtern und mehreren Enkeltöchtern eine Familie bildet. Eine züchterische Rarität ist die Familie der Tonga v. Masaniello xx aus Trakehnen. Sie ist zur Zeit mit fünf Stuten vertreten. Eine dritte Familie innerhalb unserer Herde hat ihre Wurzeln im Gestüt Schlobitten, Kreis Mohrungen des Fürsten zu Dohna. Melisse v. Hydrant ist vertreten durch drei Stuten.
Der Zuchtverband für deutsche Pferde (ZfdP) bietet uns interessante Möglichkeiten der Generweiterung. Drei Stuten sind in diesem Verband eingetragen.

Dem Trend zum leistungsstarken Blutpferd kommen wir in der Auswahl unserer
Deckhengste entgegen, wie beispielsweise in der Vergangenheit der Ramzes x-Enkel Vespucci, der russische Trakehner Trafaret v. Almanach I-Topol ox, der Vollkorn xx-Sohn Karo As oder heute Elkadi v. Trafaret-Falstaff.

Wir fordern von unseren Deckhengsten neben Korrektheit im Körperbau, guten Grundgangarten und hoher Rittigkeit vor Allem einen guten Charakter, denn nur so ist gewährleistet, dass unsere Fohlen einmal leicht zu händelnde Reitpferde für jedermann sein werden.

Zum Seitenbeginn 

 
 

Noch zu haben:
Lapaz
Honestus
Tamino

Mehr Informationen